Projekte

Einführung und Implementierung qualitätssichernder Verfahren in der Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)

Ziel der Genossenschaft ist es, es allen Verkehrspsychologen/-therapeuten und Vorbereitern auf die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) ein kostengünstiges Plateau der Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015 oder anderweitiger qualitätssichernder Verfahren zu ermöglichen.

Aufgabe unserer Genossenschaft ist es, ein bundesweit einheitliches und verbindliches Qualitätsstandardkonzept zur Vorbereitung auf die MPU für unsere Mitglieder voran zu treiben. So das zukünftig sicherstellt ist, dass die angebotenen Dienstleistungen einem Prozess der Qualitätskontrolle, -prüfung, -steuerung und der -sicherung unterliegen.   

Damit verfolgt die vZv eG. i G. das Modell der „Kooperation“ mit den Verkehrspsychologen/Verkehrstherapeuten und den VorbereiterInnen  auf die medizinisch psychologische Untersuchung.

Der zVz eG. i.G.  nimmt somit nur Mitglieder auf, die bereit sind

  1. sich einem qualitätssichernden Verfahren zu unterziehen

und 

  1. Eine Kooperation mit Verkehrspsychologen/-Therapeuten einzugehen wollen.

 

Der vZv eG i.G. arbeitet mit dem ifpu  mit Sitz in Bielefeld zusammen, die ein bundesweit webbasiertes, kommu-nizierendes, kostengünstiges und qualitätssicherndes System (MPUpd) für ihre Mitglieder bereithält, das überzeugen konnte. 

Wir glauben, dass das Zukunftsfeld für das Berufsbild des/r Vorbereiters/in auf die MPU mit einem praxisinternen Qualitätssicherungsverfahren, hier derart Gestalt an- und Fahrt aufnimmt, das die von den VorbereiterInnen auf die MPU geleistete Arbeit politisch an Bedeutung zunehmen wird.